Umsatzerlöse – JDC Group wächst deutlich im dritten Quartal 2021

JDC wächst im dritten Quartal um 24,5 Prozent - Die Umsatzerlöse der JDC Group stiegen im dritten Quartal um 24,5 Prozent auf 34,4 Mio. Euro, damit stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 um 19 Prozent auf 103,1 Mio. Euro - Das EBITDA stieg im dritten Quartal um 79 Prozent auf 1,0 Mio. Euro und damit in den ersten neun Monaten 2021 um rund 45 Prozent auf 5,3 Mio. Euro

Umsatzerlöse - JDC Group wächst deutlich im dritten Quartal 2021

Umsatzerlöse – JDC Group wächst deutlich im dritten Quartal 2021

Umsatzerlöse der ersten neun Monate 2021

Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37) zeigt mit den jetzt veröffentlichten Zahlen der ersten neun Monate 2021 ein weiterhin beschleunigtes Wachstum und einen damit einhergehenden signifikanten Anstieg von Umsatz und Gewinn:

Umsatzerlöse – Der Umsatz ist in den ersten neun Monaten 2021 um 19 Prozent auf 103,1 Mio. Euro gestiegen (9M 2020: 86,5 Mio. Euro). Im dritten Quartal stieg der Umsatz sogar um fast 25 Prozent auf 34,4 Mio. Euro.

Umsatz Geschäftsbereich Advisortech

Umsatzerlöse – Der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisortech stieg im dritten Quartal 2021 um fast 26 Prozent auf 27,9 Mio. Euro und damit in den ersten neun Monaten 2021 um rund 18 Prozent auf 84,3 Mio. Euro. Der Geschäftsbereich Advisory konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2021 um rund 22 Prozent auf 8,9 Mio. Euro steigern und damit in den ersten neun Monaten 2021 um fast 23 Prozent auf 26,2 Mio. Euro.

Umsatzerlöse – Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg in den ersten neun Monaten um rund 45 Prozent auf 5,3 Mio. Euro (9M 2020: 3,7 Mio. Euro). Im dritten Quartal stieg das EBITDA sogar um rund 79 Prozent auf 1,0 Mio. EUR (Q3 2020: 0,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der ersten neun Monate 2021 vervielfachte sich auf 1,5 Mio. Euro (9M 2020: 0,3 Mio. Euro). Das Konzernergebnis in den ersten neun Monaten verbesserte sich auf 0,2 Mio. Euro nach -0,9 Mio. Euro im Vergleichszeitraum.

JDC Group AG – operative Entwicklung

Auch operativ entwickelt sich die Gruppe weiter positiv: Im dritten Quartal haben die JDC Group AG und die Versicherungskammer (VKB), der größte öffentliche Versicherer Deutschlands, eine umfassende Kooperation im Zusammenhang mit dem S-Versicherungsmanager vereinbart. Wie bei der Kooperation mit der Provinzial Holding soll JDC hier technischer Provider und Abwickler für das Drittversicherungsgeschäft der angeschlossenen Sparkassen werden.

JDC Group – langfristige Kooperationen

Zur Absicherung der langfristigen Kooperation hat sich die Versicherungskammer strategisch an der JDC Group AG beteiligt, was die Ernsthaftigkeit dieser für die JDC Group wegweisende Kooperation zeigt. Im Rahmen der Beteiligung sind der JDC Group AG inzwischen 10,6 Mio. Euro frisches Eigenkapital zugeflossen. Im Geschäftsgebiet der Provinzial und der Versicherungskammer erhält die JDC Group AG damit Zugang zum Drittversicherungsgeschäft von bis zu 200 Sparkassen mit einem enormen Geschäftspotenzial.

„Die Entwicklung der ersten 9 Monate werten wir als sehr positiv. Zumal aus den neuen Großkooperationen rund um die Sparkassen und den S-Versicherungsmanager noch gar kein Provisionsumsatz eingeflossen ist. Vielmehr hatten wir in den ersten 9 Monaten rund 350.000 Euro Sonderaufwendungen für Großprojekte und Akquisitionen zu verzeichnen, was die Zahlen pro forma noch besser machen würde. Wir sind sehr zufrieden!“ kommentiert Ralph Konrad, CFO/COO der JDC Group die Neunmonatszahlen.

Plattformservice und Marktentwicklung

„Wir konnten unser Umsatzwachstum im dritten Quartal auf sehr gute 24,5% weiter beschleunigen und liegen damit weit über der Marktentwicklung. Unsere Plattformservice werden offensichtlich sehr gut angenommen und wir können immer mehr Verträge auf unserer Plattform bündeln“ erläutert Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group. „Die strategische Beteiligung des größten öffentlichen Versicherers, der Versicherungskammer, zeigt eindrucksvoll, dass wir uns als Plattform im Sparkassenlager fest verankern konnten. Vor diesem Hintergrund werden wir in der Zukunft weiter eine sehr erfreuliche Entwicklung für die JDC sehen.“

Für das Geschäftsjahr 2021 bestätigen wir unsere positive Einschätzung und erwarten weiterhin einen Umsatz von 140 bis 145 Mio. Euro sowie ein EBITDA von mehr als 8 Mio. Euro. Den Aktionärsbrief für das Q3 2021 und weitere Informationen zur JDC Group AG finden Sie unter > hier <

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.