Immovation AG Ausschüttung – 17. Mal Rendite an Anleger

Immovation AG Ausschüttung – Rendite wird zum 17.ten Mal ausgeschüttet – Rund 1,45 Millionen Euro hat die IMMOVATION AG an ihre ca. 1.600 privaten Geldgeber im Juli 2021 überwiesen. Die Rendite für seine Investoren hat das Immobilienunternehmen und Emissionshaus mit der Projektierung und dem Handel mit Immobilien erwirtschaftet.

Immovation AG Ausschüttung - 17. Mal Rendite an Anleger

Immovation AG Ausschüttung – 17. Mal Rendite an Anleger

Immovation AG Ausschüttung – ausgewählte Immobilien bringen Rendite

Dass ausgewählte Immobilien sich auch in außergewöhnlichen Wirtschaftslagen als vergleichsweise verlässliches Investment erweisen, habe das zweite Jahr der Corona-Pandemie laut Diplom-Kaufmann Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG, erneut deutlich gezeigt: „Entgegen der Erwartung mancher Marktbeobachter, dass mit Corona die Preise für Immobilien allgemein stagnieren oder sogar abnehmen werden, hat die reale Entwicklung gezeigt, das insbesondere das Interesse an Wohnimmobilien bei sicherheitsorientierten Investoren sogar noch weiter gewachsen ist“.

Beteiligungen für institutionelle Investoren

Immovation AG Ausschüttung: Das Vertrauen in die IMMOVATION AG hat sich für die Geldgeber offenbar bezahlt gemacht. Bis zum 31. Juli 2021 sind nach Angaben des Unternehmens seit Emissionsbeginn insgesamt ca. 110 Millionen Euro an Kapital und Zinsen an die Anleger von drei Genussrechtstranchen zurückgeflossen. Mit der Zeichnung von Genussrechten hatten auch private Kapitalanleger in den Jahren 2004 bis 2016 die Möglichkeit, sich am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Die IMMOVATION AG bietet inzwischen ausschließlich individuell konzipierte Beteiligungen für institutionelle Investoren an.

Fokussierung auf Wohnimmobilien

Seit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft im Jahr 2002 ist die IMMOVATION AG als Bestandshalter, Projektentwickler und Emissionshaus am Markt aktiv. Mit einem Konzern-EBITDA von über 58 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 hat die Gesellschaft nach eigenen Angaben ihr bisher bestes Ergebnis erzielt. Immovation AG Ausschüttung: Der überdurchschnittliche Gewinn stamme aus dem Verkauf von mehreren großvolumigen Projekten. Die Fokussierung der Gesellschaft auf Wohnimmobilien habe sich auch in dem durch Corona beeinflussten Jahr bewährt und für die Anleger bezahlt gemacht, so das Fazit des IMMOVATION-Vorstandes.

Value-Add-Strategie

Immovation AG Ausschüttung: Das mit dem Projekt-Verkauf erwirtschaftete Kapital will die Unternehmensführung für den Ausbau des eigenen Immobilienbestandes einsetzen. Bei der Auswahl möglicher Objekte verfolgt Vorstand Bergmann eine Value-Add-Strategie: „Wir suchen bundesweit bevorzugt Wohnimmobilien-Portfolios und in Ausnahmefällen auch Grundstücke, die wir systematisch aufwerten, um einen Mehrwert zu schaffen.“ Mit diesem Ziel vor Augen will die IMMOVATION-Unternehmensgruppe in den nächsten Jahren weiter wachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.