Wohnimmobilienportfolio – IMMOVATION-Unternehmensgruppe

Wohnimmobilienportfolio – IMMOVATION-Unternehmensgruppe – Die Unternehmensgruppe Primus Valor erwirbt ein Immobilienportfolio mit 448 Einheiten von der IMMOVATION AG für ihre Investmentfonds Nr. 9 und Nr. 10 – Primus Valor realisiert Immobilienankäufe für über 45 Mio. Euro

Wohnimmobilienportfolio - IMMOVATION-Unternehmensgruppe

Wohnimmobilienportfolio – IMMOVATION-Unternehmensgruppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohnimmobilienportfolio mit 448 Einheiten

Die Primus Valor Gruppe hat für über 45 Mio. Euro ein Immobilienportfolio mit 448 Einheiten im Rahmen eines Ankaufs getätigt. Der Ankauf erfolgte auf die aktuelle Emission „ImmoChance Deutschland 10 Renovation Plus“ (ICD 10 R+) sowie für den Fonds-Vorgänger „ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus“ (ICD 9 R+) zu fast gleichen Teilen.

IMMOVATION-Unternehmensgruppe verkauft Portfolio

Die IMMOVATION-Unternehmensgruppe und Lars Bergmann – Vorstand der IMMOVATION AG – sind Verkäufer des Immobilienpaketes. Sascha Müller, Geschäftsführer der Fondsgesellschaften, äußert sich sehr zufrieden über die erfolgreich geführten Verhandlungen. Lars Bergmann: „Die aktuelle Entwicklung des Immobilienmarktes unter dem Einfluss von Corona zeigt besonderes deutlich, wie grundlegend das Wohnen für unsere Gesellschaft ist. Das verkaufte Portfolio besteht fast ausschließlich aus Wohnimmobilien. Das große Interesse das Investoren aus dem Immobilienbereich am Erwerb der Objekte zeigten beweist einmal mehr, dass insbesondere Investitionen in Wohnimmobilien an ausgesuchten Standorten auch bei wechselhaften Marktbedingungen ein vergleichsweise verlässliches Investment sind.“ Wie beide Unternehmen mitteilen, planen sowohl die IMMOVATION AG, sowie die Primus-Valor-Gruppe auch künftig in Wohnimmobilien zu investieren und Gewinne u.a. mit Wertsteigerungen der Objekte zu erzielen.

Teilportfolio für Fonds

Der Primus-Valor-Fonds ICD 10 R+ befindet sich seit Ende Januar 2020 in der Platzierung, und erwarb bisher ein Teilportfolio mit Liegenschaften in Lahr (Baden-Württemberg), Kassel (Hessen), Rendsburg (Schleswig-Holstein), Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) sowie in den Niedersächsischen Städten Alfeld und Bergen. Hier konnten 176 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von ca. 14.700 m², und zahlreiche dort vorgesehene Stellplätze für eine Summe von ca. 22 Mio. Euro angekauft werden.

Mit dem zweiten Teilportfolio wurden ebenfalls für ca. 22 Mio. Euro Liegenschaften in Lünen (Nordrhein-Westfalen), Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern), Erfurt und Meiningen (Thüringen), Burgkirchen (Bayern) sowie erneut Kassel erworben, welche dem Immobilienportfolio des ICD 9 R+ zugeordnet werden. Neben über 100 Stellplätzen wurden hierbei 272 Wohneinheiten mit einer gesamten Wohnfläche von knapp 16.400 m² akquiriert.

Ebenfalls in Lünen gelegen, konnte das Fondsmanagement des ICD 9 R+ kurz vor Weihnachten noch einen weiteren Ankauf tätigen. Das Objekt erstreckt sich über gut 3.200 m² und umfasst 19 Wohneinheiten mit gleicher Anzahl Tiefgaragen-Stellplätze.

Quelle: Pressemitteilung Immovation Immobilien Handels AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.